Die Schwitzhütte, ein Ort der Reinigung und Metamorphose

Reinigungshütte zu Beltane / Walpurgis

Die Spirits laden zu dieser besonderen Schwitzhütte.
 
Wir werden zu Ehren von Mutter Erde und um sie um Beistand und befruchtende Energien zu bitten einen “Maibaum” errichten. Dieser sehr alte Brauch wurde schon immer dafür durchgeführt um Mutter Erde um eine ertragreiche Ernte zu bitten.
Die teilnehmenden Frauen werden Heilkräuter und immergrüne Pflanzen sammeln um damit den Kranz zu binden der die Weiblichkeit symbolisieren soll, während die Männer den Stamm und das männliche Symbol vorbereiten. Nachdem der weibliche und männliche Teil miteinander verbunden sind stellen wir den Baum in einer kleinen Zeremonie auf. 
 
Die Schwitzhütte wird eingedeckt und das Feuer entzündet. Zusammen werden wir durch vier Schwitzhütten gehen, die Erste für den Geist, unsere Gedanken unser Sein – die zweite für die Emotionen, unsere Herzensangelegenheiten – die dritte für unsere Spiritualität, unseren eigenen Spirits und die vierte für unseren Körper.
Zwischen den einzelnen Hütten werden wir immer eine kurze Pause machen um uns auf die nächste vorzubereiten.
Dadurch das wir “16 Türen” machen wird die Zeremonie bis spät in die Nacht dauern. Gereinigt und neu geboren werden wir die Schwitzhütte verlassen.
Nach einem kurzen Dankgebet nehmen wir gemeinsam das Zeremonieessen zu uns.
 
Bitte um rechtzeitige Anmeldung! Wer will kann am Platz übernachten. Entweder im Unterstand oder in einem mitgebrachten Zelt. Oder vielleicht sogar unter freiem Himmel.
 

Wir treffen uns um 9:00 Uhr am Schwitzhüttenplatz, kommen an und beginnen den Tag. Energieausgleich inclusive Feuerholz und Zeremonienessen € 120,00. Wir freuen uns auf dich!

Zurück zu den Terminen